Unsere Galerie

Hier sehen Sie, was wir unter Originalität verstehen.

Wenn zum Beispiel ein Rahmen von 1961 wieder neu aufgebaut werden soll, suchen wir so lange, bis alle Komponenten dem entsprechenden Jahrgang entsprechen. Als Nachweis helfen uns entsprechende Kataloge, Bildbände, Fotos, Kontakte zu Rennfahrern aus den  jeweiligen Jahrzehnten. Bis zur Fertigstellung braucht es zum Teil etwas Geduld – das Ergebnis gibt uns aber immer Recht.

Wir leben unsere Passion. Seit vielen Jahren nehmen wir zum Beispiel an der Eroica / Italien oder an der  RetroRonde / Belgien teil. Natürlich setzen wir unsere Stahlklassiker auch beim Training auf der „Hausrunde“ bzw. Radrennbahn ein.  Nur im Winter bleiben unsere Stahl-Schätzchen im trockenen und gut temperierten Depot. Für Eis / Schnee / Regen etc. sind uns die Klassiker zu schade. Dafür kommen Alu-Rennräder bzw. -MTBs zum Einsatz.